Radreise Tauernradweg

Radreise Tauernradweg – Die etwas andere Art von Urlaub

Radreise Tauernradweg? bei dieser Frage schrecken viele automatisch zurück. Meistens sind das genau die Menschen die Wissen was sie auf so einer Tour erwartet. Denn die Strecke ist sehr anspruchsvoll und nichts für schwache Nerven. Hat man jedoch am Ende diese Tour geschafft, kann man definitiv behaupten das man etwas großes geschafft hat. Nicht jeder Mensch ist dieser Herausforderung gewachsen und genau das macht diese Tour so besonders.

Radreise Tauernradweg . Was bedeutet das für einen Radfahrer im Klartext?

Anspruchsvolle Strecken, eine Gesamtstrecke zwischen 270 und 320 Kilometern, je nach Weg Wahl und eine im wahrsten Sinne des Wortes Berg- und Talfahrt. Dies waren kurz zusammengefasst die Punkte, die viele Menschen abschrecken. Die positiven Punkte jedoch überwiegen hier ganz klar. Die Regionen durch die diese Strecke führt sind unvergleichbar schön und bieten einen atemberaubenden Anblick. Gespickt mit zahlreichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten aus vielen verschiedenen Epochen unserer Zeit, bringt sie auch den Glanz von Kultur und Geschichte mit sich. Selbst das Ende der Strecke bietet noch einen Bonus. Die Hauptstadt Salzburg ist das Ziel dieser Tour und auch diese Stadt hat natürlich einiges zu bieten. Egal, ob man ein Kultur, Kunst oder Musikliebhaber ist. Salzburg kann es bieten. Wer sich generell nur für das Radfahren interessiert und wenig Wert auf Städte und Sehenswürdigkeiten legt, der ist hier ebenfalls richtig. Denn in Salzburg gibt es zahlreiche Anschlusstouren an den Tauernradweg die genutzt werden können. Wer also nach dieser Tour noch immer die Kraft und Energie hat, der kann sich selbstverständlich gerne weiter beweisen. Die Möglichkeiten dafür sind auf jeden Fall gegeben. Doch man sollte immer beachten das auch diese Strecken sehr anspruchsvoll im Gesamten sein können.

Radreise auf dem Tauernradweg 2015

Schreibe einen Kommentar