Die Radler und der Moselwein

Das Gebiet um den Fluss Mosel ist unter anderem auch als Weinanbaugebiet bekannt. Was könnte denn besser sein als ein Radweg für Radler durch dieses Gebiet?

Dann entdecken Sie den Moselradweg. Der Radweg verbindet die Punkte von Thionville in Frankreich und dem Deutschen Eck bei Koblenz. Die 275 Kilometer lange Strecke ist in beide Richtungen befahrbar.

Der Radweg führt größtenteils am Ufer der Mosel entlang. Folgen Sie einer außergewöhnlichen Streckenführung. Die Strecke führt über gekennzeichnete Radwege, aber auch über Straßen und durch Ortschaften. Die Quelle der Mosel liegt in den Vogesen. Der Radweg ist meistens eben. Neben Weingütern kommt man auch an alten Burgen und antiken Stätten vorbei. Verschiedene Brücken bringen den Radfahrer jeweils zum anderen Ufer der Mosel und wieder zurück.

Der Radweg gehört zu den beliebtesten Fernzielen für Radler. Fahren Sie durch Frankreich, Luxemburg und Deutschland. Verschiedene Unternehmen bieten den Transfer zu einem der Startpunkte an. Sie kümmern sich natürlich auch wieder um den Rücktransport.

Planen Sie ein paar Etappen ein. So haben Sie Zeit, eine bestimmte Gegend genauer zu erkunden, sich zu erholen und die Radtour zu genießen.

Als Radler sollte man das Abendessen in einer kleinen Pension oder einem kleinen Hotel mit einem Glas echten Moselweines beenden.

Auf dem Moselradweg von Bitburg bis Köln

Schreibe einen Kommentar